16. 11. 2016 MarinovMihail EriZone & OTRS

Preview EriZone 3.6: Ticket-Sequenzen

Mit EriZone 3.6, welches Ende diesen Jahres released wird, werden neue Funktionen zum Activity Management eingeführt. Activity-Tickets, welche im Rahmen des Access Managements erstellt werden, können nun durch die Definition einer Sequenz miteinander verlinkt werden. Anschließend wird für die Abarbeitung der Activity-Tickets die definierte Reihenfolge eingehalten.

Wenn eine Aktivität definiert wird, ist es möglich, sie als prioritär und/oder abhängig von einer anderen Aktivität zu definieren. Die Access Management Activity-Tickets werden dann immer gemäß dieser Sequenz verknüpft und abgearbeitet.

Beispiel:

Betrachten wir das Beispiel der Aktivitätenabfolge beim Eintritt eines neuen Mitarbeiters. Entsprechende Aufgaben könnten beispielsweise sein: „New Account Creation“, „Hardware Assignment“ und „Software Installation“.

Die beiden Aktivitäten „Hardware Assignment“ und „Software Installation“ können erst nach dem Erstellen des neuen Accounts erledigt werden. Die Software-Installation kann natürlich nur dann vorgenommen werden, wenn die Hardware bereits zugewiesen wurde. Die beschriebene Sequenz wird im folgenden Screenshots dargestellt:

Activity sequence definition 1

Definition der Reiheinfolge der Aktivitäten

Hardware Assignment activity definition 2

“Hardware Assignment” Definition der Aktivität

Wenn ein neuer Mitarbeiter eingestellt wird, wird ein neues Access Management Ticket erstellt. Sobald das Access Management Fulfillment gestartet wird, werden drei (child) Activity-Tickets für das angeforderte Access Management Event erstellt. Entsprechend der oben definierten Reihenfolge der Aktivitäten, ist im ersten Moment nur das „New Account Creation“ Ticket offen. Die anderen Tickets bleiben auf „pending“ bis das neue Konto erstellt und das entsprechende Ticket geschlossen ist.

Access Management ticket and corresponding Activity tickets

Access Management Ticket und die dazugehörigen Activity Tickets

Sobald der Account für den neuen Mitarbeiter erstellt ist, wird das verknüpfte Ticket „Hardware Assignment“ geöffnet und kann bearbeitet werden.

New Hardware Assignment Activity ticket

“New Hardware” Activity ticket zuweisen

Nach der gleichen Logik wird das „Software-Installation“ Ticket erst geöffnet, sobald das Hardware Ticket abgeschlossen ist.

Der Status „pending for access management sequence“ kann nicht manuell geändert werden. Er wird automatisch auf “Offen“ gesetzt, sobald das vorhergehende Ticket abgeschlossen ist.

Da das Access Management Ticket darin besteht, den Account für den neuen Mitarbeiter zu erstellen, existiert die entsprechende Kundenummer im Vorhinein natürlich noch nicht. Daher ist es erst beim Abschluss des Tickets „New Account Creation“ möglich, den neuen Mitarbeiter als „customer“ in der Ticket-Serie zu setzen. Ein neues Feature ermöglicht es jedoch, den neuen Mitarbeiter automatisch als „customer“ auf alle Activity-Tickets, sowie auf das (parent) Access Management Ticket zu übertragen.

Die beschriebenen Funktionen können in SysConfig aktiviert werden.

SysConfig parameters

SysConfig Parameter

MarinovMihail

MarinovMihail

Developer at Würth Phoenix
“Hi guys! I’m Mihail and since the university years I has been fascinated by distributed systems and measurements on them. Now when I join the Neteye project I get the possibility to continue with this passion and this is great. My free time is completely dedicated to my wife and my daughters, I simply love them.”

Author

MarinovMihail

“Hi guys! I’m Mihail and since the university years I has been fascinated by distributed systems and measurements on them. Now when I join the Neteye project I get the possibility to continue with this passion and this is great. My free time is completely dedicated to my wife and my daughters, I simply love them.”

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Archive